Unterwegs in Dresden
Ausflugsziele in Elbflorenz
Touren zu interssanten Ausflugszielen in der Landeshauptstadt Dresden und Umgebung, mit Straßenbahn, Bus und zu Fuß.
Zum navigiert auf die Pfeilsymbole an den Seiten klicken oder mit den Pfeiltasten der Tastatur scrollen.

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt:

Uwe Riemer - Internetagentur 7sky.de
01307 Dresden Zöllnerstraße 1
Gerichtsstand: Dresden
Finanzamt: Dresden Süd
Steuernummer: 203/262/12211
USt-IdNr.: DE175060297

Tel.: 0351 4596446
Fax: 0351 4596428
Mail: info@7sky.de
Web: www.7sky.de

Datenschutzerklärung

Datenschutz & Privatspäre & Schutz Ihrer Daten


Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Wir halten die deutschen Datenschutzgesetze ein und informieren Sie mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen über den Umgang mit Ihren Daten. Erfassung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten: Bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite erheben wir keine personenbezogenen Daten. Bei einem Besuch unserer Websites speichert der Web-Server anonym zu Statistikzwecken den Domain-Namen, die IP-Adresse des anfragenden Rechners, das Zugriffsdatum, die Dateianfrage des Client (Dateiname und URL, Information über die Website, von der aus Sie zu uns gefunden haben), Beschreibung des Typs der verwendeten Webbrowserversion inklusive Betriebssystem, den HTTP Antwort-Code sowie die Anzahl der im Rahmen der Verbindung transferierten Bytes. Nutzung von Google Analytics:
Unsere Website nutzt den Webanalysedienst Google Analytics von Google Inc. Google Analytics speichert Cookie-Textdateien für eine Analyse der Websitennutzer auf Ihrem Computer. Von den Cookies erzeugte Informationen über die Websitennutzer werden auf Google-Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Bei Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. In Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an den Google-Server in den USA übertragen und erst dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website nutzt Google diese Informationen, um Ihre Websitennutzung auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen für dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Wanderungen links der Elbe
Im Süden des Stadtweichbildes finden sich vier lohnende Ausflugsziele, die von Naturfreunden gern aufgesucht werden:
Der Pfaffenberg mit dem Goldenen Stiefel (Gasthaus), die Babisnauer Pappel, der Tonberg mit der Bismarcksäule und die Goldene Höhe. In ihrem Bereiche liegen die ebenfalls gern begangenen anmutigen Wiesengründe: Heiliger Grund, Gebergrund, Kaitzbachtal, Nöthnitzer Grund. Die Wege zu diesen Naturpunkten führen zum Teil durch fruchtbare Feldfluren mit schwerem tiefgründigen Gehängelehm- und Gehängelössboden und durch kleine, behäbige Bauerndörfer, meist sorbischen Ursprungs. Darauf deuten die Dorfanlagen hin, die häufig als Rundling auftreten.
Südliche Höhen und Gründe
1 Nach dem Goldenen Stiefel =>

2 Leubnitz - Neuostra - Heiliger Grund
3/4 Von Vorstadt Zschertnitz über Mockritz, Gostritz und Goppel zur Babisnauer Pappel
5 Durch den Gebergrund nach Goppeln und zur Babisnauer Pappel
6a Von Leubnitz-Neuostra über Goppeln zur Babisnauer Pappel
6b Ueber die Eutschützer Mühle nach der Babisnauer Pappel
Südliche Höhen und Gründe
Im Süden des Stadtweichbildes finden sich vier lohnende Ausflugsziele, die von Naturfreunden gern aufgesucht werden:
Der Pfaffenberg mit dem Goldenen Stiefel (Gasthaus), die Babisnauer Pappel, der Tonberg mit der Bismarcksäule und die Goldene Höhe.
In ihrem Bereiche liegen die ebenfalls gern begangenen anmutigen Wiesengründe:
Heiliger Grund, Gebergrund, Kaitzbachtal, Nöthnitzer Grund. Die Wege zu diesen Naturpunkten führen zum Teil durch fruchtbare Feldfluren mit schwerem tiefgründigen Gehängelehm- und Gehängelössboden und durch kleine, behäbige Bauerndörfer, meist sorbischen Ursprungs. Darauf deuten die Dorfanlagen hin, die häufig als Rundling auftreten.
BOO!
Click anywhere to head back.
Goldener Stiefel
(157 m), Gasthaus (1877 erbaut) auf dem Pfaffenberg mit Garten.
Die meisten Spaziergänger wählen den Rückweg über Leubnitz - Neuostra (man kann dabei Kirche und Friedhof besuchen). Den Höhenfussweg auf dem Pfaffenberg entlang, in 10 Minuten am 1. Gute; um dieses links herum; Dorfstrasse abwärts zur Strassenbahn Nr.9. - Ab Dorfplatz kann man Ausflug 2 anschliessen. - Näheres über Leubnitz siehe Ausflug 2. Vom Goldenen Stiefel: nach Lockwitz siehe Nr.12; nach dem Gebergrund siehe Nr. 5.
1 Nach dem Goldenen Stiefel
3. Ausgangspunkt: StrehlenerPlatz (50 Minuten) - Haltestelle der Strassenbahn Nr. 5 *
Die "Teplitzer Strasse" entlang; nach 10 Minuten die "Josefstrasse" überschreiten. Links führt dann die "Waterloo"-, "Kruse"- und "Lenbachstr." Ab; die "Mockritzer Str." kreuzen; in derselben Richtung weiter, an der Eigenheim-Siedlung vorüber, bis man die Strassenbahn Nr. 9 erreicht; dann weiter wie 2. Ausgangspunkt.
* 2014 Straßenbahn Nr. 11
1 Nach dem Goldenen Stiefel 2014
3. Ausgangspunkt:
1 Nach dem Goldenen Stiefel
2. Ausgangspunkt: Wasa-Platz (Vorstadt Strehlen), ¾ Stunde - Haltestelle Strassenbahn Nr. 9*
Am Hotel Königshof die "Lockwitzer Strasse" entlang. Auf ihr fort bis man an die Strassenbahn (1/4 Stunde) gelangt; nun entweder die Strassenbahn kreuzen und die Dohnaer Landstrasse weiter wie 1. Ausgangspunkt - oder der Strassenbahn rechts folgen bis zum Endpunkt und hier am Wartehäuschen die Fahrstrasse (Richtung Goppeln, Kauscha) aufwärts zum Pfaffenberg (Eigenheim-Kolonie) oben auf dem Höhenrand links.
* 2014:
Linie 9 von Kaditz nach Prohlis; Buslinie 75 von Pirnaischer Platz nach Goppeln
1 Nach dem Goldenen Stiefel 2014
2. Ausgangspunkt: Wasa-Platz

1 Nach dem Goldenen Stiefel
1. Ausgangspunkt: Georgplatz (1 ½ St.). - Kreuzungspunkt der Strassenbahnlinien Nr. 1, 5, 9,11;*
Wir wandern zunächst der Strassenbahn Nr.9, Richtung "Leubnitz - Reick", nach bis ans Ende des Georgplatzes. Hier biegt die Strassenbahn nach rechts. Wenden uns halblinks (Trinkhalle) und an der äusseren Seite der Anlagen ("Bürgerwiese") entlang. Wir kreuzen die "Zinsendorf"-, die "Albrecht"- (links der Güntz- oder Sportplatz), dann die "Lennèstrasse" (Strassenbahn). Wir treten in den Grossen Garten ein. Den sogenannten Dammweg am Kaitzbach entlang. Nach 10 Minuten links die "Gr. Wirtschaft" (Gasthaus). Man beachte die prächtigen, alten Buchen! Weiterhin halbrechts über die Quer-Allee und die "Tiergartenstrasse" weiter. Nach 4 Minuten rechts die "Oskarstrasse" ab, am Bahnhof Dresden-Strehlen vorüber, unter der Eisenbahnbrücke hinweg und dann sofort links den Fussweg durch Feld weiter; in 7 Minuten auf querkommenden Fahrweg ("Reicker Strasse"); links die doppeltürmige Christuskirche (1905 von Schilling und Gräbner erbaut). Wenig links, dann rechts die "Sedlitzer Strasse" ab zur Strassenbahn (Nr. 9); dieser folgen wir links bis an das ehemalige Einnehmerhäuschen (Nr. 59), biegen hier links in die Landstrasse (Dohnaer-) ein und wenden uns an Klopfers Mühlenwerken, hinter Kilometer-Stein 0,9, rechts durch Felder hinauf zum Goldenen Stiefel. Am Ziel =>
* 2014 kreuzen am Georgplatz statt der Strassenbahnlinien Nr. 1, 5, 9,11 die Straßenbahnlinien 3, 7, 8, 9, 11
1 Nach dem Goldenen Stiefel 2014
1. Ausgangspunkt: Georgplatz (1 ½ St.). - Kreuzungspunkt der Strassenbahnlinien Nr. 3, 7, 8, 9, 11
Wir wandern vom Georgplatz mit dem Körnerdenkmal und ca. 1865 gepflanzter Weiße Maulbeere die 1945 die Luftangriffe auf Dresden überstand, Richtung Leubnitz - Reick, bis ans Ende des Georgplatzes. Wenden uns halblinks an der äusseren Seite der Bürgerwiese entlang. Wir kreuzen die Zinzendorfstraße, links das Rudolf-Harbig-Stadions, Spielstätte von Dynamo Dresden, dann die "Lennèstrasse" (Strassenbahn). Wir treten in den Grossen Garten ein. Den Dammweg am Kaitzbach entlang, rechts der Dresdner Zoo. Nach 10 Minuten links die ? Wirtschaft Gasthaus. Man beachte die prächtigen, alten Buchen! Weiterhin halbrechts über die Quer-Allee, am Carolaschlösschen über die Brücke, die Tiergartenstrasse weiter. Nach 4 Minuten rechts die Oskarstrasse ab, am Bahnhof Dresden-Strehlen vorüber, unter der Eisenbahnbrücke hinweg und dann sofort links weiter; in 7 Minuten auf querkommende Reicker Strasse; links die 1905 von Schilling und Gräbner erbaute doppeltürmige Christuskirche. Wenig links, dann rechts, biegen hier links in die Dohnaer Str. ein und wenden uns an Klopfers Mühlenwerken, Dohnaer Straße 103, rechts durch Felder hinauf zum Goldenen Stiefel. Am Ziel =>
Vorwort

Und wenn das Herz dir nimmer klingt,
So führ´s zu Tal und Höhen;
Und wenn sich´s hier nicht mehr verjüngt,
Dann ist es drum geschehen.
Baumbach

Die Grossstadt mit ihren staubüberfüllten Strassen, ihrer russgeschwängerten Luft, ihrem Lärmen, hasten und Treiben ist nicht dazu angetan, unserm Körper und Geiste rechte Erholung zu gönnen und unsere Nerven zu neuer Arbeit zu stählen. Nach ländlicher Stille und Waldesruhe, nach Luft und Licht verlangt der Grossstädter. Mit Ungeduld erwartet der Beamte und Kaufmann, der Handwerker und Arbeiter am Sonnabend den Schluss der Schreibstube, des Ladens, der Werkstatt, der Fabrik, um dann des Sonntags hinauszupilgern in Gottes schöne Natur, auf Berghöhen und in Waldestäler und in frischer, würziger Luft, unter reizvollem Szenenwechsel, Lungen und Augen zu erfrischen. Und gerade Dresdens Bewohner sind, wie selten ein anderes Stadtvölklein, dem Kultus der Naturschönheiten so überaus hold. An Sonn- und Festtagen "da walzt es aus Strassen und Gassen, fast mag es Schiff und Bahn kaum fassen". Es will dies nicht verwundern, denn Sachsens Residenz bietet eine Umgebung, die zum Naturgenuss geradezu herausfordert. Keine zweite Stadt Mitteldeutschlands weist in nächster Nähe eine solche Fülle landschaftlicher Perlen und Schönheiten auf als Dresden: herrliche Strom- und Waldesbilder, aussichtsreiche Bergeshöhen und romantische Täler in mannigfachem Wechsel.
Tausende legen sich an den Vorabenden der Fest- und Sonntage und oft erst an diesen selbst die Frage vor: "Wohin morgen, wohin heute?" Vorliegendes Wanderbüchlein will auf diese Fragen rechte Rede und Antwort stehen. Es enthält über 100 der lohnendsten und genussreichsten Ausflüge im Gebiete der Dresdener Pflege (von Moritzburg – Radeberg bis Dippoldiswalde, von Dürrröhrsdorf bis Meissen) in ¼ -, ½- und ganztägigen Partien. Unter Benutzung der verschiedenen Verkehrsmittel bildet jeder Ausflug eine Rundtour, d.h. er beginnt am End- und Haltepunkt der Strassenbahn, des Dampfschiffes oder der Eisenbahn und führt zu einem solchen zurück. Bei diesen 100 Ausflügen, die bequem durch mancherlei Verknüpfungen um weitere 100 vermehrt werden können, handelt es sich nicht um lange Schilderungen und Beschreibungen, sondern, ausschliesslich um eine sichere, in knappsten Worten markierte Wegbezeichnung – die erste Bedingung zu einer genussreichen Wanderung. Die Karten unterstützen die Wegmarkierung. – Bei Zeitangaben in den Ausflügen ist ein mittleres Marschtempo angenommen. Man binde sich jedoch nicht sklavisch an die Stunden- und Minutenbezeichnung, denn jeder Wanderer hat ein anders Schritt- Tempo; auch ändert sich dasselbe je nach der Jahreszeit und Temperatur.
Zum Schlusse sei dir, lieber Wanderer, ein Dreifaches an Herz gelegt:
1)Schone des Landsmanns Saaten und Fluren; auch sei kein Rasenreisser;
2)verunziere die Ruheplätze nicht durch Wegwerfen von Papier und Speiseresten und
3)bringe jeden rohen Menschen, der Wegzeiger, Ruhebänke, Anlagen usw. aus Uebermut zerstört, schonungslos zur sofortigen Anzeige.
Unsere rührigen Gebirgs-, Verschönerungs- und Ortvereine, welche in uneigennützigster Weise mit grossen Opfern herrliche Naturpunkte zugängig machen, werden es dir Dank wissen.

"Und nun hinaus zu den Bergen und Höh`n, Gottes schöne Welt zu beseh´n, Durchs grüne Tal. Durch dunkle Tann´, Fröhliche Fahrt, dir mein Wandersmann." (Scheffel)


Returns you to the last page you were on
Alert from the current page
From the right slow
From the left with increased parallax
From the bottom with an onload function
Hover to see code.
Click to see it in action!




Kaitzbachtal

Lockwitzgrund

Müglitztal

Grosssedlitzer Schlosspark - Seidewitztal

Plauenscher Grund

Weisseritztal

Grillenburger Waldungen

Im Westen

Cossebauder Gründe und Höhen

Meissner Gelände

Südliche Höhen und Gründe =>

Spaargebirge

Lössnitzberge und Lössnitzgründe

Dresdner Heide

Seifersdorfer Tal

Loschwitz Pillnitzer Höhengelände

Hummelmühle (Lockwitzgrund).

Quellenangaben:
Köhlers Touristenführer
Der Dresdner Heimatführer
100 Ausflüge in die Umgebung von Dresden
Von Nossen bis Stolpen, von Radeberg bis Dippoldiswalde.
Achte, vollständig neubearbeitete, ergänzte und verbesserte Auflage von "150 Ausflüge"
Mit 4 neuen Spezialkarten
Bearbeitet von B. Schlegel - Dresden 1924 - Alexander Köhler Verlag
Elbflorenz, die sächsischen Landeshauptstadt Dresden und die reizvolle Umgebung sind immer eine Reise wert.
Zum navigiert auf die Pfeilsymbolen klicken oder mit den Pfeiltasten der Tastatur scrollen.
Test
Test
Test
Test