Dresden

Spaziergänge + Wanderungen

In Liverpool

Auch den Briefen aus England, wie gleich hier bemerkt werden mag, sind solche Federzeichnungen beigegeben, flüchtige Skizzen, die durch die überaus geniale Art der Behandlung an […] Mehr lesen

Mehr lesen

Lerchenlied wie

Lerchenlied, so labefrisch und rein wie Blumenthau! So funkelhell Wie junger Sonnenschein, Der über die entzückte Au Rotglühend blitzt! Aus glutverklärten Fenstern lauscht […] Mehr lesen

Mehr lesen

Mann und Frau

Wir haben viel füreinander gefühlt, Und dennoch uns gar vortrefflich vertragen. Wir haben oft Mann und Frau gespielt, Und dennoch uns nicht gerauft und geschlagen. Wir haben […] Mehr lesen

Mehr lesen
mit Panorama Unterwegs in Dresden Panorama historisch und modern Daten Bruecke Panorama Dresden Europa USA Asien

Internet-Magazin für Tourismus, Service, Handwerk, Handel, Industrie...

Tour durch Dresden

Ein Tag zwischen Johannstadt und Blasewitz

Reise zum medizinisch-theoretischen Zentrum Carus

Zum Königsheimplatz fahre ich mit der Straßenbahn, ein kurzer Weg führt mich direkt zum medizinisch-theoretischen Zentrum Carus, kurz MTZ. Die Fahrt ist kurz und führt vorbei an architektonischen Meisterwerken, die die Geschichte und den Fortschritt der Stadt widerspiegeln. Das MTZ selbst steht imposant als ein Zentrum der Wissenschaft und Forschung, umgeben von modernen Skulpturen und gepflegten Grünflächen.

weiterlesen =>

Herzog Anton Ulrich von

Sein älterer Sohn, Ernst II., folgte ihm, er war ein einsichtsvoller, hochgebildeter Fürst, gründete viele Kunstsammlungen und wissenschaftliche Anstalten, errichtete die Sternwarte mehr lesen >>>

Volkes Mitte

Doch, mit Ehrfurcht ausgewichen, In des Volkes Mitte wandelt Das geschmückte junge Eh'paar, Doña Clara, Don Fernando. Bis an Bräutigams Palasttor Wälzet sich das mehr lesen >>>



Nutze die Zeit für Informationen aus dem Internet.

Flug des Glücks Ihr Schatten, hört mein Bitten: Nicht heimlich, hinterrücks, Auf meiner Bahn inmitten Stürzt mich im Flug des Glücks. Noch eh' das Lied verklungen, Eh' Lust und Leid verweht, So lang das Schwert geschwungen Und hoch das Banner weht! Quelle: Vermischte Gedichte Ausgewählte Gedichte […]
Die Wolken Und wie im Traume von den Höhen Seh ich nachts meiner Liebsten Haus, Die Wolken darüber gehen Und löschen die Sterne aus Quelle: Joseph Freiherr von Eichendorff. Wanderlieder Gedichte 1841 www.zeno.org Die Erinnerung an die Wolke sei doch nur durch die Erinnerung an die Geliebte […]
Blut vor den Augen Aus dem gebrochnen Herzen fühl ich fließen Mein heißes Blut, ich fühle mich ermatten, Und vor den Augen wird's mir trüb und trüber. Und heimlich schauernd sehn ich mich hinüber Nach jenem Nebelreich, wo stille Schatten Mit weichen Armen liebend mich umschließen. Quelle: […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Nach langer, sorgfältiger Beobachtung

Nach langer,

richtete sich Gedeon Spilett wieder auf. Auf einen Wink des Reporters sprang Harbert hinaus, um Wasser aufzutreiben. In einer Entfernung von hundert Schritten entdeckte er einen klaren, offenbar durch den Regenguß der letzten Nacht geschwellten Bach, der durch den Sand […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Stille Bekenntnis zur Nacht der flüsternden Sterne im Mondenschein

Stille Bekenntnis

In der nächtlichen Andacht des silbernen Himmels ruht die Welt in einer tiefen Stille, tiefer als der Schlaf selbst. Der Mond, ein frommer Zeuge, ergießt sein Licht über die Elbe, und Gedanken, schlaflos wie der Wanderer in der nächtlichen Stille, erwachen zu einem anderen […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Oh, Herr, warum dieser Mensch?

Oh, Herr, warum

Mit leisem Schritt ging er auf das Bett zu, indem eine dünne Gestalt lag, bedeckt mit einem Laken. Viel konnte er nicht erkennen. Geschlossene Augen. Im Mund ein Schlauch, der zu einem in der Wand befestigten Sauerstoffanschlußführte. An den Armen Schläuche, aus denen in […]